Ulrike

Ulrike

Yogalehrerin (3HO)

Heilpraktikerin

Künstlerin

Zitat

Alles begann 1990 mit den Lehren von Paramahansa Yogananda (Autobiografie eines Yogis). Ulrike studierte mehrere Jahre seine Lehrbriefe und lies sich in den Kriya Yoga einweihen. Sie praktizierte einige Jahre Kundalini Yoga und absolvierte die Lehrerausbildung in Hamburg bei Satya Singh und 3H0.

Über die Jahre hinweg traf Ulrike weitere inspirierende Lehrer, übte andere Yogastile und entwickelte so ganz automatisch auch ihren persönlichen Unterricht weiter: „Ich liebe die fließenden, von Musik untermalten Klassen des Jivamukti Yoga, empfinde die Ausrichtung des Anusara Yoga als wahre Bereicherung. Die Präzision aus dem Iyengar Yoga begeistert mich, das Ashtanga Yoga entfacht in mir Feuer und Ausdauer und das Yin Yoga schenkt mir Hingabe, Weiche und Sanftheit. Mark Whitwell´s Yoga of Heart hat mich die Verbindung zum Atem gelehrt und das tiefe Ankommen im Körper und dass jeder sein eigenes Yoga üben sollte. Chameli Ardagh lehrt mich immer mehr eine weibliche und sinnliche Spiritualität zu leben und so bin ich sehr dankbar, all diese wunderbaren Menschen und Lehrer getroffen zu haben."

"Am Ende bleibt Yoga Yoga und was wirklich zählt, ist die innere Haltung und eine gefühlte Verbindung zu allem was ist. Mir ist in den Stunden wichtig, dass jeder Yogaübende wieder Kontakt mit sich, seinem Körper und seinem Atem aufnimmt und Annehmen lernt, was gerade jetzt hier ist. Wenn die Yogastunde Spaß und Inspiration geschenkt hat und dazu noch der Kopf zur Ruhe gekommen ist, war es eine gute Stunde. “